Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Forschung Tagungen und Workshops Religiöse Frauengemeinschaften am südlichen Oberrhein
Artikelaktionen

Religiöse Frauengemeinschaften am südlichen Oberrhein

(c) badische landesbibliothek / digitale sammlungenZiel der Tagung ist es, einen Impuls zur wissenschaftlichen Erforschung von religiösen Frauengemeinschaften (Stiften und Klöstern) am südlichen Oberrhein, worunter im Wesentlichen der Breisgau, das Oberelsass und der Hochrhein verstanden werden, zu geben. Die Tagung setzt dabei zum einen bei konkreten Forschungsdesideraten an, die bei ländlichen, kleinstädtischen Konventen festzustellen sind. Ausgewählt wurden einschlägige religiöse Frauengemeinschaften in einem Spektrum verschiedener religiöser Lebensformen von „alten“ Gemeinschaften wie Benediktinerinnen und Kanonissenstiften bis hin zu den in Orden eingebundenen Gemeinschaften wie Zisterzienserinnen und Dominikanerinnen. Zum anderen sollen auf diese Gemeinschaften Ansätze der jüngeren Frauenklosterforschung zu Normierung, Herrschaft, Identitäten und Geschlechterbeziehungen übertragen werden, um einen Transfer von neueren Forschungsergebnissen auf regionaler Ebene voranzutreiben.

 

Veranstalter: Abteilung Landesgeschichte des Historischen Seminars, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Arbeitsgemeinschaft für Geschichtliche Landeskunde am Oberrhein in Verbindung mit der Stadt Waldkirch.

Programm

Das Tagungsprogramm als PDF zum Download finden Sie hier.
 

Donnerstag, 30. März 2017

15:30 Stadtführung in Waldkirch
um Anmeldung wird gebeten
16:30 Begrüßung und Einführung:
Prof. Dr. Konrad Krimm, Gregor Swierczyna M.A., Prof. Dr. Jürgen Dendorfer, PD Dr. Christine Kleinjung
   

Norm und Praxis der (stiftischen) Lebensform
(Moderation Prof. Dr. Birgit Studt, Freiburg)

17:00 PD Dr. Christine Kleinjung, Freiburg
Stiftische und monastische Lebensformen zwischen Kategorisierung und Dynamik (Säckingen, Waldkirch, Sulzburg, Ottmarsheim)
   
17:45-18:00 Pause
   
18:00 Dr. Sabine Klapp, Tübingen
Normative Grundlegung der Lebensform. Regeln und Statuten des Hoch- und Spätmittelalters
   

Freitag, 31. März 2017

Cura monialium und Geschlechterverhältnisse im Vergleich
Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Zimmermann, Karlsruhe

9:30 Johannes Waldschütz M.A., Freiburg
Benediktinerinnen-Priorate der süddeutschen Reformkreise am Oberrhein: St. Blasianer Priorate Sulzburg, Berau, Weitenau, Gutnau, Sitzenkirch
   
10:15-10:30 Pause
   
10:30 Agnes Müller M.A., Tübingen
Frauenstifte und ihre Kanoniker: St. Stephan in Augsburg und Oberstenfeld
11:15 Prof. Dr. Maria-Magdalena Rückert, Bietigheim-Bissingen Zisterzienserinnen der Tennenbacher Filiation: Günterstal, Wonnental und Marienau
   
12:00-14:00 Mittagspause im Gewölbekeller des Elztalmuseums
   
14:00 Tabea Scheuble, Tübingen
Cura monialium in württembergischen Dominikanerinnenklöstern
   

Herrschaft und Verwaltung 
Moderation: Dr. Heinz Krieg, Freiburg

14:45 Clemens Regenbogen M.A., Freiburg
Das Amt des Vogtes in Waldkirch und Säckingen
   
15:30-15:45 Pause
   
15:45 Dr. Andre Gutmann, Freiburg
Lehensvergabe durch die Äbtissin: Säckingen und Waldkirch
16:30 Dr. Bettina Schöller, Zürich
Doppelkloster - Priorat - Abtei? Die Hermetschwiler Benediktinerinnen zwischen Abhängigkeit und Selbstbehauptung
   
19:30 Öffentlicher Abendvortrag
Prof. Dr. Jürgen Dendorfer, Freiburg
Das Ende des Frauenklosters Waldkirch am Vorabend des Basler Konzils
– Deutungen und Befunde –
   
20:30 Empfang der Stadt Waldkirch mit Oberbürgermeister Roman Götzmann für die Tagungsteilnehmer
   

Samstag, 1. April 2017

Familienbeziehungen und Gruppenbildungen: soziale und religiöse Identitäten
Moderation: Prof. Dr. Konrad Krimm, Karlsruhe

9:30 Jasmin Hoven-Hacker, Göttingen
Äbtissin, Tochter, Nonne. Familienbeziehungen von geistlichen Töchtern der Häuser Pfalz, Baden und Württemberg im späten Mittelalter
   
10:15-10:30 Pause
   
10:30 Dr. Milena Svec-Goetschi, Zürich
Austritte und Klosterwechsel: Fallstudien zu Frauengemeinschaften am südlichen Oberrhein
11:15 Helen Strotz, Tübingen
Die Üsenberger – Stifter und Schenker an das Kloster Wonnental
12:00 Prof. Dr. Sigrid Hirbodian, Tübingen
Zusammenfassung, Schlussdiskussion
Benutzerspezifische Werkzeuge